Ostertrainingslager Königsberg vom 29. März – 1.April 2016

Als 15-köpfige Mannschaft, diesmal ohne unsere Forchheimer Freunde, fuhren wir in das beschauliche und uns wohlbekannte Königsberg in den Haßbergen um hier unser Trainingslager abzuhalten. Trotz sehr unbeständigem Wetter mit Sonne, Wind und teils auch Regen konnten wir unsere Trainingseinheiten aber wie geplant durchführen. So starteten wir gleich am Tag unserer Anreise nach der Zimmerverteilung und noch vor dem Mittagessen Richtung Sportplatz. Am zweiten Tag mussten wir gezwungenermaßen unsere Nachmittagseinheit in der Halle abhalten, die aber praktischerweise gleich neben dem Hallenbad liegt, das wir natürlich auch gerne genutzt haben.

Alle, bis auf die Trainerin, starteten jeden Morgen um 7.30 Uhr zum „Aufwachlauf“ ums Königsberger Schloss. Selbst unsere sonst eher lauffaulen Mädels ließen sich von den Jungs motivieren und absolvierten einen morgendlichen Dauerlauf. Anschließend schmeckte das Frühstück umso besser. Wie immer fühlten wir uns in  der Jugendherberge sehr wohl. Die Verpflegung war ausgezeichnet, jeder konnte so viel nachholen wie er wollte, da wurden sogar unsere Jungs satt. Neben den 2 Trainingseinheiten am Tag blieb immer noch Zeit für Tischtennis und Basketball, das in den Tiefen der Katakomben gespielt werden konnte. Ein gemeinsamer nimmer enden wollender Spieleabend und die obligatorische Burgwanderung nach dem Abendessen rundeten das Programm ab.

Obwohl körperlich nicht mehr ganz „frisch“  und von Muskelkater geplagt wurde am letzten Tag bei den Mannschaftswettkämpfen nochmal alles gegeben. Beim Stadt-Land-Fluß-Hindernislauf, Gerätezielwurf, Medizinball- und Weitsprungstaffel gingen alle nochmal an ihre Grenzen. Trotzdem wurde bis zur Auswertung der Sieger bei einem letzten Fußballspiel verbissen um jeden Ball gekämpft, vor allem die Mädchen hatten dieses Spiel für sich entdeckt. Nach der Ermittlung der Ergebnisse und der Siegerehrung warteten dann aber alle müde und erschöpft auf ihre Abholer von der JUHE.

Ein großes Lob an unsere Sportler, die trotz des teilweise unangenehmen Wetters und der anstrengenden Trainingseinheiten ohne Widersprüche immer toll mitmachten und ihren Spaß hatten.

DSC00212_Bildgröße ändern DSC00205_Bildgröße ändern DSC00198_Bildgröße ändern DSC00190_Bildgröße ändern DSC00185_Bildgröße ändern DSC00181_Bildgröße ändern DSC00178_Bildgröße ändern DSC00175_Bildgröße ändern DSC00170_Bildgröße ändern DSC00162_Bildgröße ändern DSC00158_Bildgröße ändern DSC00144_Bildgröße ändern DSC00139_Bildgröße ändern DSC00136_Bildgröße ändern DSC00122_Bildgröße ändern DSC00106_Bildgröße ändern DSC00097_Bildgröße ändern DSC00091_Bildgröße ändern DSC00089_Bildgröße ändern DSC00084_Bildgröße ändern DSC00083_Bildgröße ändern DSC00080_Bildgröße ändern DSC00078_Bildgröße ändern DSC00077_Bildgröße ändern DSC00178_Bildgröße ändern

Ergebnisse 2016 (Liste)

Nordbayerische Hallenmeistersch. 10.01.2016 in Fürth

U 18
1. Platz Düsel Samuel Hochsprung 1,80m
2. Platz Leibbrand Oliver 60 m Hürden 8,84 sec
3. Platz Leibbrabd Oliver Hochsprung 1,71 m
9. Platz Düsel Samuel Weitsprung 5,34 m
U 20
2. Platz Leibbrand F., Müller D., Grüner N., Düsel S. 4x200m Staffel 1:33,34 min

Bayerische Hallenmeistersch. U18 23/24.01.2016 in Fürth

3. Platz Leibbrand Oliver 60 m Hürden 8,71 sec
4. Platz Düsel Samuel Hochsprung 1,79m
5. Platz Düsel Samuel 400m 55,17 sec

Nordbayerische Hallenmeistersch. U20/U14 13./14.02.2016 in Fürth

U 20
1. Platz Müller Daniel Weitsprung 6,32 m
7. Platz Müller Daniel 60 m 7,45 sec
7. Platz Müller Daniel 200 m 23,81 sec
6. Platz Trusen Jonas 200 m 2,75 sec
VL Trusen Jonas 60 m 7,61 sec
VL Düsel Samuel 60 m 7,58 sec
8. Platz Düsel Samuel Weitsprug 5,58 m
W14
VL Kraus Jana 60 m 9,22 sec
VL Leisgang Emma 60 m 9,08 sec
VL Heger Franziska 60 m 8,85 sec
VL Kraus Jana 60 m Hürden 10,78 sec

Oberfränkische Hallenmeister. 20/21.02.2015 in Ebensfeld

W14
VL Heger Franziska 60m 8,92 sec
2. Platz Heger Franziska 60m 8,90 sec
VL LeisgaNG Emma 60m 9,33 sec
VL Trusen Hanna 60m 9,40 sec
VL Germann Aurelia 60m 9,75 sec
VL Lang Annika 60m 9,80 sec
2. Platz Heger Franziska Weit 4,41 m
5. Platz Schablitzki Emilia Weit 4,28 m
6. Platz Leisgang Emma Weit 4,28 m
9. Platz Lang Annika Weit 3,86 m
1. Platz Heger Franziska Kugel 8,46 m
4. Platz Germann Aurelia Kugel 7,49 m
6. Platz Leisgang Emma Kugel 7,28 m
7. Platz Schablitzki Emilia Kugel 7,16 m
8. Platz Lang Annika Kugel 5,93 m
2. Platz Germann Aurelia Hoch 1,35 m
4. Platz Schablitzki Emilia Hoch 1,35 m
5. Platz Leisgang Emma Hoch 1,30 m
2. Platz Trusen Hanna 60m H 11,69 sec
W13
VL Noell Elke 60m 9,18 sec
3. Platz Noell Elke 60m 9,28 sec
2. Platz Noell Elke 60m H 12,42 sec
5. Platz Noell Elke Weit 3,98 m
3. Platz Noell Elke Kugel 5,61 m
U20
3.Platz Müller Daniel 60m 7,70 sec
4. Platz Grüner Niklas 60m 7,78 sec
2. Platz Müller Daniel Weit 6,44 m
4. Platz Grüner Niklas Weit 5,92 m
U18
1. Platz Leibbrand Oliver 60m H 8,87 sec
2. Platz Leibbrand Oliver 60m 7,65 sec
3. Platz Düsel Samuel 60m 7,67 sec
1. Platz Leibbrand Oliver Hoch 1,74 m
2. Platz Düsel Samuel Hoch 1,74 m
1. Platz Leibbrand Oliver Weit 5,93 m
2. Platz Düsel Samuel Weit 5,85 m
U18W
VL Noell Susanne 60m 8,82 sec
4. Platz Noell Susanne 60m 8,86 sec
1. Platz Noell Susanne Hoch 1,39 m
1. Platz Noell Susanne Weit 4,94 m
3. Platz Noell Susanne Kugel 8,63 m

Deutsche Meisterschaften in Nürnberg (4x100m U20) und Jugendmeisterschaften in Jena

4x400m Staffel MU20

Da hatten es also 4 unserer Sportler geschafft, und so fuhren wir zur Deutschen Meisterschaft. Klar wussten wir, daß wir bei diesen Meisterschaften keinen Blumentopf gewinnen würden, das sah man schon an den Meldezeiten der anderen Sportler. Aber ganz heimlich hatten wir doch gehofft, daß einer unserer Athleten sich vielleicht eine Runde weiterkommen würde.

Zunächst Nürnberg, ein Heimspiel direkt vor der Haustüre, unsere 4x400m Staffel im Vorprogramm zur Deutschen Meisterschaft der Männer und Frauen. Schon die Ankunft war beeindruckend: Wir durften in den Athletenblock direkt am Start. Dann der Aufwärmplatz: Renommierte Vereine wie Wattenscheid, Leverkusen usw. mit 2 Pavillons, Massagebank, Betreuerstab, Physiotherapeuten und und und … Wir: 4 Athleten plus 1 Ersatzmann, 2 Betreuer. Wenigstens waren noch einige unserer Athleten mit Eltern mitgefahren zum Anfeuern.

Also, erst mal einen Platz suchen, dann das Aufwärmprogramm. 30 min vor dem Start gemeinsamer Abmarsch zum Callroom, die Trainer müssen draußen bleiben. Aber es gibt ja eine Coaching-Zone auf der Haupttribüne, so konnten die Trainer wenigstens kurz vor dem Start noch mal Kontakt mit den Athleten aufnehmen. Dann Antreten zum Start, Vorstellung der Startläufer auf der großen Leinwand – schade, daß LG Bamberg auf der großen Anzeige stehen mußte und nicht wie bis vor 2 Jahren SV Waizendorf -, dann endlich der Start. Unter den Anfeuerungsrufen unserer Fans gaben unsere 4 Läufer – Florian Leibbrand, Daniel Müller, Niklas Grüner und Jonas Trusen ihr Bestes, erreichten aber mit 3:30,97 min nicht ganz ihre Bestzeit und wurden insgesamt 18-te von 21 Staffeln. Schön wars trotzdem für Athleten, Betreuer und unsere Fans.

Den Rest des Tages konnten wir dann die Stars der Deutschen Leichtathletik hautnah bei ihren Wettkämpfen beobachten und anfeuern. Unsere Mädels machten natürlich glich ein Selfie mit ihren starken Idolen. Ein unvergessliches Erlebnis für alle.

 

Deutsche Jugendmeisterschaften in Jena

Für Florian Leibbrand und Daniel Müller wars jetzt ja schon „Routine“, die Atmosphäre bei einer so großen Meisterschaft. Mira Parisek erlebte es zum ersten Mal. Auch in Jena war beeindruckend, was die großen Vereine so auf die Beine stellen. Bei uns waren wenigstens wieder einige Eltern und Fans mitgereist.

Florian Leibbrand (U20) war schon am Freitag gegen Mittag dran mit seinem Vorlauf über die 100m. Insgesamt 60 Teilnehmer waren in 8 Vorläufen am Start. Mit 11,33 sec blieb er in seinem Vorlauf unter seinen Möglichkeiten und konnte sich nicht für den Zwischenlauf qualifizieren. Aber auch mit seiner Bestleistung hätte es in dem starken Feld nicht fürs Weiterkommen gereicht.

Dann Daniel Müller (U18) über die 400m Hürden spät am Abend. Er konnte bis zur Hälfte mit den deutlich stärkeren Konkurrenten mithalten, auf den letzten 100m dieser schweren Strecke wurden jedoch die Beine schwer. Wahrscheinlich steckten ihm auch noch die 400m von Nürnberg in den Beinen, wo er in der 400m-Staffel laut Trainer di Bestzeit, unter 52,00 sec. gelaufen war. Auch er blieb mit 58,63 sec knapp über seiner Bestzeit und kam nicht in den Endlauf.

Mira Parisek musste dann am späten Samstagabend über die 2000m Hindernis antreten. Mit verbesserter Technik am Wassergraben konnte sie lange Zeit mit den deutlich stärkeren Läuferinnen mithalten und wurde in starker persönlicher Bestleistung von 7:26,96 min. Dreizehnte.

Auch wenns nicht zum Weiterkommen gereicht hat, können wir am Ende dieser Leichtathletiksaison stolz auf das Erreichte sein. Qualifikationen zu Deutschen Meisterschaften hatten wir schon lange nicht mehr. Wir haben unsere Saisonziele deutlich übertroffen und wir können nur hoffen, daß wir dieses Niveau in den nächsten Jahren einigermaßen halten können. Vielleicht sind unsere diesjährigen Erfolge auch Motivation für unseren Nachwuchs?

Hallensaison 2016

Saisonauftakt bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften am 10.01. in Fürth

Einen hervorragenden Saisonstart legten die Leichtathleten am Sonntag 10.01. in Fürth hin. Obwohl sehr früh im Jahr und trotz suboptimalen Trainingsbedingungen in den letzten Wochen (Ferien, Halle wegen Fußballturnier gesperrt, so daß wir bei widrigen Bedingungen im Freien trainieren mussten) lässt sich die Ausbeu

te sehen. Mit unseren 2 Teilnehmern bei der U18 und der 4x200m Staffel bei der U20 angetreten ließen ein erster, zwei zweite und ein dritter Platz jeden unserer Teilnehmer mindestens einmal auf dem Treppchen stehen.

4x200m Staffel Nordbayerische Meistersch Fürth 4x200m Staffel Nordbayerische Meistersch Fürth b

 

Den Anfang machte die 4x200m Staffel der U20. Florian Leibbrand, Daniel Müller, Niklas Grüner und Samuel Düsel hatten den Vizemeistertitel vom Vorjahr zu verteidigen. Sie liefen ein beherztes Rennen und wurden wie im Vorjahr nur knapp geschlagen. Mit neuer Bestzeit von 1:33,34 min belegten sie erneut Platz 2.

Samuel Düsel mu

ßte unmittelbar nach der Staffel zum Weitsprung. Noch ziemlich erschöpft klappte es mit dem Anlauf nicht so recht und so blieb er mit 5,34m unter seinen Möglichkeiten. Dafür trumpfte er später im Hochsprung richtig auf. Trotz ungünstiger Trainingsbedingungen (s.o.) gelangen ihm auch technisch schöne Sprünge, und er gewann den Wettbewerb in neuer Bestleistung von 1,80m. Oliver Leibbrand vervollständigte das gute Hochsprungergebnis mit dem 3. Platz und stellte mit 1,71 m seine bisherige Bestleistung ein.

S.Düsel und O.LeibbrandHochsprung Nordbayerische Meistersch Fürth

Zuvor hatte Oliver Leibrand für eine weitere Überraschung gesorgt. Über die 60m Hürden erreichte er in einem technisch sauberen Lauf eine neue Bestzeit von 8,84sec und wurde Vizemeister.

Der nächste Wettkampf sin

d die Bayerischen Hallenmeisterschaften in München, für die sich unsere Sportler qualifiziert haben.

 

Bayerische Hallenmeisterschaften in Fürth 23./24 und 30.01.2016

Nach ihrem tollen Erfolg bei den Nordbayerischen Meisterschaften mit neuer pers. Bestzeit fuhr unsere 4x200m Staffel zuversichtlich auch zu den Bayerischen Hallenmeisterschaften. Von der Laufzeit her konnte man durchaus um den Sieg mitlaufen. Wohl in der allgemeinen Anspannung und vielleicht auch Übermotivation passierte diesmal leider ein Wechselfehler, so daß die Staffel disqualifiziert wurde und es nichts wurde mit der Verteidigung des Vizetitels vom Vorjahr.

Besser machten es bei dieser Meisterschaft unsere beiden Sportler der U18. Oliver Leibbrand kommt auf den kurzen Strecken immer besser in Schwung und wurde über die 60m Hürden Dritter in neuer Bestzeit von 8,71 sec.

_MG_0952

Samuel Düsel kam im Hochsprung fast an seine Bestleistung heran und wurde mit übersprungenen 1,79 m guter Vierter, wobei er bei gleicher Höhe nur aufgrund von mehr Fehlversuchen das Treppchen knapp verpasste. Er startete auch über die 400m. Hier wäre mehr drin gewesen, aber leider lief er die ersten 200m zu verhalten an, was ihm am Ende Platz 5 in soliden 55,17 sec einbrachte.

Nordbayerische Hallenmeisterschaften U20/U14 in Fürth 13./14.02.2016

Schließlich hatten auch die Athleten der U20 und U14 ihre Nordbayerischen Meisterschaften. Hier glänzte bei der U20 Daniel Müller. Endlich klappte es einmal mit dem Anlauf im Weitsprung. Sechs-mal traf er das Brett, legte eine tolle Serie mit Weiten von 5,97 bis 6,32 m hin und wurde mit diesem weiten Satz Nordbayerischer Meister. Im 60m Lauf zeigte er, dass er auch an Schnelligkeit gewonnen hat. Er qualifizierte sich in dem 23 Teilnehmer starken Feld für den Endlauf und wurde in neuer persönlicher Bestzeit von 7,45 sec Siebter. Den gleichen Platz erreichte er später noch mit 23,81 sec über die Hallenrunde von 200m. Jonas Trusen war über die 200m noch einen Tick schneller und wurde in 23,75 ec Sechster. Über die 60m lief er in 7,61 sec persönliche Bestzeit, es reichte jedoch nicht für den Endlauf. Samuel Düsel, noch U18, startete eine Klasse höher in der U20 und konnte mit 7,58 sec (pers. Bestzeit) im 60m Lauf und 5,58m im Weitsprung (Endkampf, Platz8) zufrieden sein.

Bei ihren ersten überregionalen Starts schafften es unsere Mädchen der U14 zwar nicht aufs Treppchen, konnten aber durch gute Leistungen gefallen. Franziska Heger und Emma Leisgang liefen über die 60m jeweils neue persönliche Bestzeit in 8,85 bzw. 9,08 sec, konnten sich jedoch nicht für den Endlauf qualifizieren. Jana Kraus startete über die 60m Hürden und erreichte mit 10,78 sec eine gute Zeit und neue persönliche Bestleistung.

 

Oberfränkische Hallenmeisterschaften in Ebensfeld 20./21.2.2016

Nachdem die Ofr. Meisterschaften zunächst abgesagt wurden, weil Flüchtlinge in der Turnhalle in Ebensfeld untergebracht waren, konnte kurzfristig doch noch ein Termin gefunden werden. Auch wenn die Höhepunkte der Hallensaison schon vorbei waren, konnten die Athleten des SVW noch einmal auftrumpfen und holten 6 Titel, 8 zweite und 5 dritte Plätze.

Am Samstag mussten die jüngeren ran. In teilweise sehr großen Starterfeldern hatten einige aus unserem Mädchenteam der W13 teils Pech und verfehlten das Treppchen nur um Zentimeter und Hundertstelsekunden. Franziska Heger konnte sich als einzige für den Endlauf über 60m qualifizieren und belegte hier in 8,90 sec einen guten zweiten Platz. Nur eine Hundertstelsekunde fehlte Emma Leisgang für die Endlaufqualifikation mit 9,33s belegte sie somit Platz 7. Im Weitsprung holte sich Franzika Heger einen dritten Platz mit guten 4,36 m. Weiteren Athletinnen konnten sich mit guten Sprüngen unter die ersten 10 platzieren (Emilia Schablitzki 5. Platz mit 4,28 m, Emma Leisgang 6. Platz mit ebenfalls 4,28 m (beide nur 1 cm hinter Platz 4), Annika Lang 9. Platz mit 3,86 m). Franziska Heger holte sich schließlich noch einen Oberfränkischen Titel im Kugelstoßen. Sie gewann den Wettkampf mit deutlichem Vorsprung mit 8,46 m. Auch unsere weiteren Athletinnen gefielen hier: Aurelia Germann fehlte ein ganzer Zentimeter fürs Treppchen, sie wurde Vierte mit 7,49 m. Emma Leisgang stieß die Kugel auf 7,28 m und wurde 6., Emilia Schablitzki 7. mit 7,16 m. Auch im Hochsprung misch-ten unsere Mädels vorne mit. Aurelia Germann wurde mit übersprungenen 1,35m Vizemeisterin. Mit gleicher Höhe, aber mehr Fehlversuchen wurde Emilia Schablitzki Vierte, Emma Leisgang mit 1,30 m Fünfte.

Unsere einzige Athletin in der W13 Elke Noell startete gleich in 4 Disziplinen und schlug sich bei diesem Mammutprogramm hervorragend. Ein 2. Platz über die 60m Hürden in 12,42 sec, zwei 3. Plätze im 60m Lauf in 9,18 sec und im Kugelstoß mit 5,61m sowie ein 5. Platz im Weitsprung mit 3,98 m waren der schöne Erfolg.

Nur zwei unserer Sportler gingen bei er U20 an den Start. Daniel Müller gelang mit 6,44 m ein noch weiterer Satz als bei den Nordbayerischen, sein Konkurrent Daniel Eckner aus Forchheim, den er bei den Nordbayerischen noch hinter sich gelassen hatte, war diesmal jedoch einen Tick besser, sodass es nur zum Ofr. Vizetitel reichte. Einen 3. Platz holte er sich noch im 60m Lauf in 7,70 sec. Niklas Grüner errang zwei 4. Plätze, mit 5,92 m im Weitsprung und mit 7,78 sec. über 60m.

Unsere beiden Cracks in der U18 machten die vorderen Plätze in fast allen Disziplinen unter sich aus. Oliver Leibbrand erwischte einen hervorragenden Tag und wurde gleich 3 Mal Ofr. Meister. Die 60m Hürden bewältigte er in der bayerischen Spitzenzeit von 8,87 sec, im Hochsprung überquerte er die Latte bei 1,74 m (pers. Bestleistung) und auch im Weitsprung ließ er die Konkurrenz mit 5,93 m (pers. Bestleistung)hinter sich. Nur über die 60m gab es einen Schnelleren, Oliver wurde 2. In 7,65 sec. Sein Vereinskamerad Samuel Düsel war aufgrund von Trainingsausfällen (Faschingsferien/Schulveran-staltungen) etwas gehandicapt und mußte sich an diesem Tag wenn auch jeweils nur denkbar knapp mit den zweiten und dritten Plätzen begnügen. Er wurde Zweiter im Hochsprung mit der gleichen Höhe von 1,74m, Zweiter im Weitsprung mit 5,80 m und Dritter im 60m Lauf in 7,67 sec.

Schließlich startete noch eine Athletin in der Altersklasse U18. Susanne Noell hatte es im ersten Jahr in dieser Klasse teilweise mit älteren Konkurrentinnen zu tun. Umso erfreulicher ist ihr Titelgewinn im Weitsprung, wo sie mit 4,94m eine neue pers. Bestleistung aufstellen konnte und im Hochsprung wo sie mit 1,39m auf dem rutschinen Hallenboden etwas unter ihren Möglichkeiten blieb. Auch im Kugelstoß gefiel sie mit einem 3. Platz und 8,63m (ebenfalls neue pers.Bestleistung.) Eine Endlaufteilnahme und Platz 4 in 8.82 sec über die 60m rundeten das schöne Ergebnis unseres Mehrkampftalents ab.

 

Kreismeisterschaften M/W 8-11 18.07.2015 Bayreuth

W8
4. Platz Kraus Alexa 50 m 10,10 sec VL 9,98 sec
5. Platz Kraus Alexa Weit 2,77 m
4. Platz Kraus Alexa Ballwurf 13,5 m
W9
3. Platz Himmler Emma 50 m 8,41 sec
4. Platz Himmler Emma Weit 3,61 m
6. Platz Himmler Emma Ballwurf 12,5 m
2. Platz Himmler Emma 800 m 3:12,59 min
W10
2.Platz Heger Eva-Maria 50 m 7,98 sec VL 7,94 sec
4. Platz Heger Eva-Maria Weit 3,73 m
6. Platz Heger Eva-Maria Ballwurf 22 m
4. Platz Heger Eva-Maria 800 m 3:22,11 min
M8
2. Platz Urbanik Finn 50 m 10,16 sec
2. Platz Urbanik Finn Weit 2,55 m
2. Platz Urbanik Finn Ballwurf 14 m
M10
2. Platz Urbanik Nils 50 m 8,58 sec
2. Platz Urbanik Nils Weit 3,73 m
2. Platz Urbanik Nils Ballwurf 28,5 m
1. Platz Urbanik Nils 800 m 3:24,01 min

Bayer. Meistersch. M/F/Jugend U20 und U18 11./12.07.2015 in Markt Schwaben

Für die Elite der bayerischen Leichtathleten stand mit den Landesmeisterschaften in Markt Schwaben einer der Saisonhöhepunkte auf dem Programm. Beste äußere Bedingungen, eine hervorragende Organisation und fachkundiges Publikum bildeten den Rahmen für hochwertige und spannende Wettbewerbe. Die Athletinnen und Athleten des SV Waizendorf konnten mit einem Vizemeister und drei 4. Plätzen und weiteren starken Platzierungen unter den besten 10 aufwarten. In der Altersklasse U18 machte wieder einmal der vielseitig talentierte Daniel Müller auf sich aufmerksam. Die Qualifikationsleistung für die Deutsche Meisterschaft schon in der Tasche ging er mit hohen Erwartungen über die 400m Hürden an den Start. Trotz leichter Rythmusstörungen zu Beginn des Laufes erkämpfte er sich mit beachtlichen 57,89 sec. die Silbermedaille auf der anspruchsvollen Stadionrunde. Im Weitsprung fehlten ihm nur 3 cm auf einen Podestplatz und er belegte mit starken 6,09m Platz 4. Einen Überraschungserfolg konnte die 4x100m Staffel der U18 feiern. In der Besetzung Daniel Müller, Oliver Leibbrand Samuel Düsel und Julius Lang liefen sie in 44,89 sec. eine neue pers. Bestzeit und belegten vor einer Reihe etablierter Teams Rang 4. Hierbei verfehlten sie die Deutsche Norm nur knapp! Der Hochsprung bei den Jungs der U18 war hart umkämpft. Samuel Düsel übersprang mit 1,78m (gleiche Höhe wie der 4. Platz) eine neue Bestmarke, landete aber aufgrund der Fehlversuchsregel auf den 9. Platz.

In der U20 lief Mira Parisek bei den 1500m ein beherztes Rennen. Bei ihrem erst 2. Start über diese Strecke etablierte sie sich in der Bayerischen Spitze in den vorderen Rängen und holte sich mit einer starken Zeit von 5:00,93 min ebenfalls einen vierten Platz. Jonas Trusen (U20) war über seine gute Zeit von 52,38 s (Platz 11) und dem Gewinn seines Zeitlaufes über die 400m sehr erleichtert, startet er doch nächste Woche bei den Deutschen Langstaffelmeisterschaften im Nürnberger Stadion mit der 4x400m Staffel der LG Bamberg. Florian Leibbrand kam im 100m-Lauf mit 11,50s nicht an seine Bestzeit heran, konnte dies aber mit hervorragenden 22,93 s über 200m wieder wettmachen und verfehlte hier nur knapp den Endlauf.

 

 

Alle Ergebnisse

Hier gehts zu den Bildern

 

 

Mayer. Meistersch. M/F/U20/U18 11./12.07.215 Markt Schwaben (E)

Bayerische Meisterschaften M/F/U20/U18 11./12.07.2015 Markt Schwaben

U20 M

18 Leibbrand Florian 100m 11,50 sec
11 Trusen Jonas 400m 52,38 sec
9 Leibbrand Florian 20m 22,96 sec

U18 M

2. Platz Müller Daniel 400m Hürden 57,89 sec
4. Platz D. Müller, S. Düsel, O. Leibbrand 4x100m Staffel 44,89 sec
4. Platz Müller Daniel Weit 6,09 m
9. Platz Düsel Samuel Hoch 1,78 m

U20 W

4. Platz Parisek Mira 1500m 5:00,93 min

Laufabend 30.06.2015 Erlangen (B)

Um sich für die kommenden großen Aufgaben (Bayerische / Deutsche Meisterschaften) weiter vorzubereiten und Wettkampferfahrung zu sammeln starteten einige unserer Sportler beim Läuferabend in Erlangen. Mit sehr guten Leistungen konnten sie sich gegen die Mittelfränkische Kokurrenz hervorragend behaupten.

Bei der U20 startete Florian Leibbrand über die 200m. Obwohl er nicht die gewohnte Spritzigkeit zeigte, reichte es in guten 23,41 sec zu Platz 2.

Jonas Trusen versuchte sich über die 400m und lief mit hervorragenden 52,79 sec auf Platz 1.

In der Altersgruppe U18 wollte Daniel Müller weiter Erfahrung sammeln auf der schwierigen 400m Hürdenstrecke. Nach einem schönen Lauf bis zur letzten Hürde in Front liegend strauchelte er an der letzten Hürde. Trotzdem erreichte er noch mit guten 58,46 sec die zweitschnellste Zeit.  Samuel Düsel wollte seine Sprinqualitäten überprüfen. Dies gelang ihm mit 2 schönen perönlichen Bestleistungen und Platz 2 über die 100m (11,96 sec) sowie sogar Platz 1 auf der 200m Strecke (23,90 sec).

Gala Schweinfurt mit Bayer. Meisterschaften im Hindernislauf 20.06.2015 in Schweinfurt (B)

Die 2000 m Hindernis sind ja nicht jedermanns Sache, weil lange, schwere Strecke sogar mit Wassergraben. Die 19-jährige Mira Parisek hatte sich erstmals im Mai bei den Obefränksichen in Forchheim über diese Distanz versucht und trotz Schwierigkeiten bei der Überquerung des Wassergrabens, die eine spezielle Technik verlangt, eine mehr als passable Leistung hingelegt. So startete sie jetzt auch bei den Bayerischen in Schweinfurt. In einem großen und starken Feld lief es diesmal deutlich besser. Sie legte einen fulminanten Lauf hin, überquerte den Wassergraben deutlich schneller und belegte in 7:34,03 sec einen hervorragenden 4. Platz in Bayern. Diese Leistung bedeutet sogar die Quali für die Deutsche Meisterschaft, so daß auch sie Ende Juli in Jena starten darf.

Florian Leibbrand startete bei der Jugendgala des DLV/BLV bei der gleichen Veranstaltung. Er spielte wieder einmal seine Sprintqualitäten aus und wurde sowohl im 100m Lauf in 11,22 sec wie auch im 200 m Lauf in 23,25 sec jeweils dritter.